Wie wir unsere Familien und uns selbst heilen und die Ursachen unseres Leids verstehen können

VON DR. JOSEPH MICHAEL LEVRY

Juli 2016

Liebe Mitglieder unserer weltweiten Gemeinschaft,

die Erde geht gerade durch eine sehr komplexe Phase, die bei den meisten Menschen starke Reaktionen hervorruft. Eine karmische Welle überrollt die Erde und bringt bei Männern wie Frauen sämtliche ungelösten Emotionen und karmischen Muster vergangener Generationen zum Vorschein. Überall lassen sich Zeichen einer inneren Zerrissenheit und des Gefühls, etwas zu vermissen, beobachten. Als Folge erleben die Menschen mentalen, emotionalen und/oder physischen Stress, der ihre Beziehung zu sich selbst, zu Freunden und Familienmitgliedern beeinträchtigt. Viele Menschen verlieren die Richtung in ihrem Leben, andere leiden unter emotionalen Problemen oder gesundheitlichen Herausforderungen, die sie davon abhalten, ihr göttliches Potential zu entfalten.

Alle gesundheitlichen Herausforderungen, jedes Unglück und jede Widrigkeit haben mit dem enormen Einfluss zu tun, den unser genetisches Karma, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, auf unser Leben hat. In der Vergangenheit offenbart sich die Zukunft und in Gegenwart und Zukunft wiederholt sich die Vergangenheit. Dieses Wissen macht es dem Menschen möglich, in sein Schicksal einzugreifen. Selbst Yogis, Kabbalisten und spirituelle Menschen unterliegen den negativen Einflüssen ihrer Vergangenheit. Ob du ein Yogi oder Kabbalist bist, regelmäßig meditierst oder in die Kirche, einen Tempel oder in die Synagoge gehst, wenn du ein Problem zu lösen versuchst, ohne die tieferliegenden Ursachen zu verstehen, wird dies immer auf Kosten eines anderen Bereichs in deinem Leben geschehen. Alle Geschehnisse in der materiellen Welt ereignen sich nach bestimmten Gesetzen, die sich niemals ändern. Wir können keine anhaltende Veränderung bewirken, ohne uns mit den höheren Kräften zu befassen, die unseren karmischen, über Generationen vererbten Mustern, zugrunde liegen.

Wenn wir Yoga, Kabbalah oder Meditationen praktizieren oder Gottesdienste besuchen, stehen wir nur am Anfang eines Lernprozesses, der uns darauf vorbereitet, unsere Probleme an der Wurzel zu packen. Die Wahrheit lautet, dass du noch nicht einmal begonnen hast, die Grundlage für die Lösung deiner Probleme zu legen, solange du nur reagierst, dich von deinen Emotionen beherrschen lässt, oder Klatsch und irgendeine andere Form von Negativität verbreitest. Das erste Anzeichen für eine solche solide Grundlage ist es, wenn du aufhörst, zu reagieren. Das zweite Zeichen ist, dass du aufhörst, anderen die Schuld zu geben, denn du verstehst, dass jeder Mensch nur die Reflektion seines Gegenübers ist. Für einen solchen Selbstheilungsprozess ist es wichtig, zu verstehen, dass alle Menschen, Orte und Situationen, denen wir begegnen, ein vollständiges und umfassendes Abbild unserer selbst sind. Das dritte Anzeichen ist, wenn deine Liebe zunehmend spirituell und bedingungslos wird. War deine Liebe zuvor an bestimmte Bedingungen geknüpft, und damit Ursache für Wut und Zerstörung, so entwickelt sie sich nun zu einer spirituellen oder bedingungslosen Liebe, die göttliche Gnade in dein Leben bringt. Je bedingungsloser du liebst, desto einfacher wird dein Leben.

Das nächste Anzeichen ist, dass du nicht mehr tratscht, denn du hast die Botschaft der Schriften verstanden: „Am Anfang war das Wort und das Wort war mit Gott und Gott war das Wort“ und du gibst dein Bestes, jegliche Form von Negativität zu vermeiden. Das bedeutet, dass jede Minute deines Alltags eine Meditation und Übung in heilsamer Achtsamkeit ist. So wirst du dir der Qualität deiner Gedanken, Gefühle, Handlungen, Worte und Einstellungen bewusst. Wir brauchen Achtsamkeit, um nicht zu reagieren und unser Bewusstsein zu erheben, eine Yoga Kriya oder Meditation kann dies allein nicht bewirken.

Alles, was uns in der physischen Welt geschieht, hat eine spirituelle Ursache. Wir verstehen die verborgene Weisheit, die in unseren Herausforderungen liegt, so lange nicht, bis wir den Mut entwickeln, ihre Ursachen zu betrachten. Das Universum spricht durch unsere Herausforderungen zu uns. Darauf zu hören, ist der Beginn der Selbsterkenntnis. Wir müssen den Mut haben, unsere verborgene innere Dunkelheit anzuschauen, um sie in Licht zu verwandeln. Du kannst dein Licht nicht finden, ohne deiner Dunkelheit zu begegnen. Jeder Mensch muss ohne Ausnahme in diesem oder im nächsten Leben durch diesen tiefen Prozess der Selbstheilung gehen, um den Sinn seines Lebens zu erkennen, denn jeder ist aus einem bestimmten Grund gerade jetzt auf der Erde. Kein Arzt, Psychotherapeut, Coach oder Berater kann dir diesen Prozess abnehmen.

Hinter Abhängigkeiten, Suchtverhalten oder anderen Problemen steckt mehr, als die meisten Menschen vermuten. Der Mensch ist viel komplexer, als wir denken. Die Göttliche Spirituelle Weisheit zeigt uns eine sehr präzise und exakte Methode, um unsere potentiellen Stärken, Schwächen, Qualitäten, Begabungen, Tugenden, Mängel und gesundheitlichen und charakterlichen Besonderheiten zu erkennen. Das erspart uns eine Menge Geld für eine langjährige Therapie. Dieses Wissen ist für unseren Selbstheilungsprozess von entscheidender Bedeutung. Wissen ist Macht. Erkenntnisse über andere zu besitzen, verleiht uns Macht, Selbsterkenntnis verleiht uns Supermacht. Manchmal hindern uns unsere genetischen, karmischen und planetarischen Einflüsse daran, die Herausforderungen von Zeit und Raum zu überwinden. Eine bewusste Arbeit mit den planetaren Schwingungen deiner Geburt, wie die Göttliche Spirituelle Weisheit sie lehrt, kann uns helfen, unser Bewusstsein zu erheben.

Der einzige Weg, eine anhaltende heilende Veränderung zu erzielen, liegt darin, die Ursache der Probleme anzuschauen, sonst wirst du weiterhin den Sinn und die Erfüllung in deinem Leben vermissen. Die Menschen unterschätzen oft, wie mächtig der Einfluss früherer Generationen auf jeden Bereich ihres Lebens ist. Es gibt noch einen weiteren wichtigen Aspekt, der bislang nicht angesprochen wurde und mithilfe von Harmonyum behandelt werden kann, nämlich der positive oder negative Einfluss, den die Verstorbenen immer noch auf unser Leben haben.

Um unsere Gegenwart zu verstehen, ist es entscheidend, unsere Vergangenheit zu kennen, damit wir das Geheimnis des Lebens lüften und unsere Verantwortung und Aufgaben erkennen, die wir in dieses Leben mitgebracht haben. Auf diese Weise erhalten wir die Führung, Liebe und Kraft, um den Weg der Wahrheit zu gehen und mit der Arbeit zu beginnen, für die wir bestimmt sind. Ich bete in Demut, dass ihr die in diesem Rundbrief enthaltene Weisheit reflektiert, damit sie euch auf dem Weg eurer Selbstheilung unterstützen kann.

Wir alle unterliegen den karmischen Einflüssen früherer Generationen, die sich auf unsere Gesundheit, Karriere, unser Liebesleben und unser mentales und emotionales Wohlergehen auswirken. Manche Menschen leiden an ungelösten Traumata, die von einer Generation auf die nächste übertragen wurden. Es ist wichtig zu verstehen, dass durch die Göttliche Gerechtigkeit die Vergehen jeder Generation auf die nächste übertragen werden. Dieses Karma wird durch die genetische Linie der Familie weitergegeben, von den Urgroßeltern über die Großeltern auf die Eltern, und weiter auf deren Kinder. Eine verunreinigte Quelle überträgt ihre Unreinheiten immer auf ihre Abkömmlinge. Wenn also ein Mann oder eine Frau etwas Unrechtes tun, wird ihr Karma automatisch auf ihre Nachkommen übergehen. In jeder Familie gibt es bestimmte vorherrschende Krankheiten, Beschwerden und Gewohnheiten. Kinder, die von Eltern mit mentalen, emotionalen oder physischen Problemen geboren werden, entwickeln im Laufe der Zeit mit großer Wahrscheinlichkeit ähnliche Probleme. Ein Neugeborenes wird also nicht nur mit seinem eigenen Karma aus früheren Leben geboren, sondern zudem durch das Karma der Familie beeinflusst, in die es hineingeboren wurde. Um etwas unternehmen zu können und den Kreislauf für uns und unsere Kinder zu durchbrechen, sollten wir alle die Anzeichen und Symptome für das generationsübergreifende Karma in unserem Leben erkennen. Es steht geschrieben, dass der Mensch erntet, was er sät. Wer nur seine animalische Natur befriedigt, wird Zerstörung ernten. Wer sich jedoch seinem engelhaften Wesen zuwendet, dem wird ewiges Leben geschenkt. Wenn du Gutes sähst, wirst du Gutes ernten. Verbreitest du jedoch negative Gedanken, Gefühle, Worte, Handlungen und Einstellungen, so wirst du die Folgen dieser Sünde ernten. Das solltest du nicht nur deinetwegen bedenken. Das Gesetz besagt, dass all deine Entscheidungen auf die nächste Generation übertragen werden und insbesondere deine Kinder und nahen Familienangehörigen beeinflussen – im Guten wie im Schlechten.

Deine Vergangenheit bildet das Fundament deines Lebens und hat dich zu dem gemacht, was du bist, aber du bist nicht auf ewig an sie gebunden. Der Grund, warum momentan so viele Menschen den Sinn ihres Lebens vermissen, liegt daran, dass wir nicht wissen, wohin wir gehen, wenn wir nicht verstehen, woher wir kommen. Es ist Zeit, das zu verstehen. Der erste Schritt in Richtung Freiheit besteht darin, sich seiner genetischen und karmischen Verbindungen bewusst zu werden. In der Medizin wird die Verbindung zwischen der genetischen Abstammungslinie und den Krankheiten, die sich im Leben manifestieren, zunehmend erkannt. In den kommenden Jahren wird die Wissenschaft den Zusammenhang zwischen den generationsübergreifenden Traumata und ihren Auswirkungen auf die Gefühls- und Gedankenmuster verstehen. Wir beginnen uns von der Vergangenheit zu lösen, wenn wir die Fähigkeit entwickeln, ständig achtsam zu sein. Entweder sind wir ein Opfer unseres Leidenskörpers oder wir nehmen ihn bewusst wahr. Wenn du achtsam bist, gewinnt dein Bewusstsein. Bist du unachtsam und unbewusst, gewinnt dein Leidenskörper. Wir müssen also tagtäglich üben, unsere Gedanken, Gefühle, Worte, Handlungen und Einstellungen zu beobachten. Spiritualität bedeutet, sich selbst und Gott zu verwirklichen, doch du kannst Gott nur finden, wenn du dich selbst gefunden hast.

Lasse dich nicht von deiner Vergangenheit bestimmen, sondern nutze sie, um dein Leben zu verbessern. Wir sollten nicht zum Opfer werden und uns durch unsere genetische Abstammungslinie bestimmen lassen. Wir sollten die Vergangenheit als Wegweiser benutzen. Das transzendentale Heilsystem Harmonyum beeinflusst deinen Astralkörper auf eine Weise, die dir hilft, dich von deiner Vergangenheit zu befreien. Die heilsame Kraft des Harmonyum bringt Bewusstsein in unsere Gedanken, Gefühle, Worte, Handlungen und Einstellungen und lässt uns erkennen und verstehen, wer wir wirklich sind. Wir befinden uns jetzt in einer Zeit, in der alle Gefühle zum Vorschein kommen, die mit unseren karmischen Einflüssen und dem Karma von Generationen verbunden sind. So wird uns die Möglichkeit eröffnet, etwas dagegen zu unternehmen. Der einzige Weg, die Vergangenheit zu heilen, ist sich ihrer Macht bewusst zu werden und ihre Kraft zu unserem eigenen und dem höchsten Wohl aller umzulenken. Unsere Vergangenheit ist sehr vielschichtig.

Ein über Generationen andauerndes Trauma entsteht, wenn Menschen aus unserer Abstammungslinie auf familiärer oder gesellschaftlicher Ebene unerträgliche, überwältigende Geschehnisse erleben mussten. Missbrauchserfahrungen etwa lassen ein Trauma entstehen, das in einer Familie von einer Generation zur nächsten weitergegeben wird. Es ist wichtig zu verstehen, dass die karmische Last und das Leiden für die damalige Generation vielleicht mehr war, als sie ertragen konnte. Ihre Kinder haben dann die Möglichkeit, das ererbte Karma zu lösen und zukünftige Generationen von diesem Schmerz zu befreien. Gesellschaftliche Traumata beinhalten dagegen den systematischen Missbrauch und die systematische Unterdrückung spezieller Bevölkerungsgruppen, deren Auswirkungen von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. In der Geschichte finden sich viele Beispiele für gesellschaftliche Traumata durch Krieg, Völkermord, Armut, Unterdrückung, Versklavung und Krankheiten. Alle Opfer und Täter, jeder Kontinent, jedes Land, jede Religion oder Bevölkerungsgruppe müssen das Leid und die traumatischen Ereignisse ihrer kollektiven Vergangenheit verarbeiten. Die Sklaverei in Amerika und der Holocaust sind Beispiele für ein generationenübergreifendes Trauma auf gesellschaftlicher Ebene. Die Verfolgung der Einheimischen Nordamerikas, der Genozid in Ruanda, die Aushungerung in der Ukraine stellen nur einen kleinen Teil des Leidens dar, den Menschen durchlebt haben. Die lang anhaltenden Auswirkungen dieser traumatischen Ereignisse auf den Alltag und die Psyche der heutigen Generation lassen sich deutlich erkennen. Jede Zivilisation trägt die Narben von Verletzungen, die einem Teil der Bevölkerung durch Vorurteile und Rassismus von einem anderen Teil zugefügt wurden. Dies ist das kollektive Trauma der menschlichen Rasse. Dennoch sind wir nicht machtlos. Wenn wir ein Bewusstsein und Verständnis für den Ursprung unseres Leidens entwickeln, können wir unser individuelles und kollektives Karma heilen und auflösen.

Die Gefühle, die durch ein Trauma entstehen, können so überwältigend sein, dass sie nicht zu ertragen sind. Wenn der Schmerz zu groß wird, blockieren die Menschen ihre Gefühle, um ihm zu entkommen. So werden jedoch auch die notwendigen Heilungsprozesse blockiert, und der Schmerz wird unterdrückt und nicht aufgelöst. Der ins Unbewusste verdrängte Schmerz muss einen anderen Weg finden, um sich auszudrücken und aufzulösen. So wird die Aufgabe, das Karma zu lösen, viel zu oft auf die nächste Generation übertragen und zeigt sich in Symptomen, die nicht ignoriert werden können. Manchmal tragen wir die Reste eines emotionalen Traumas mit uns, das zu groß war, um von einer Generation aufgelöst zu werden. Das bedeutet, dass die Auswirkungen eines familiär oder gesellschaftlich bedingten Traumas, biologisch betrachtet und im Verhalten, auf dieselbe Weise von einer Generation auf die nächste übertragen werden, wie körperliche Merkmale. Tatsächlich zeigen Studien, dass ein über Generationen anhaltendes Trauma in den Zellkernen des Betroffenen eingelagert wird und bestimmte Kontrollmechanismen verändert. Ohne Beachtung zu finden, werden diese Veränderungen von Generation zu Generation weiter gegeben. Auf diese Weise vererben wir ein emotionales Trauma ebenso wie ein Suchtverhalten oder Ängste, mentale Krankheiten oder eine bestimmte Nasenform oder Augenfarbe. Diese Eigenschaften oder Gegebenheiten werden dann durch den jeweiligen Erziehungsstil, die Umwelt und kulturelle Faktoren verstärkt und von uns integriert, auch wenn sie ursächlich nicht durch uns entstanden sind. Menschen können daher manchmal körperlich sehr gesund wirken und dennoch mental oder emotional herausgefordert sein. Um diese Probleme zu lösen, reicht die Heilung des physischen Körpers nicht aus. Der einzige Weg einer dauerhaften Heilung muss durch den Astralkörper geschehen, wie das beim Harmonyum der Fall ist.

Die karmische Belastung durch falsche Gedanken, Gefühle, Worte, Handlungen und Einstellungen kann sieben Generationen nach uns fortbestehen. Dies ist eine Last, die alle Eltern und Kinder teilen. Deshalb behandelt die Kombination von Göttlicher Spiritueller Weisheit, Harmonyum und Naam dieses Problem auf der kausalen Ebene. Wir müssen verstehen, dass es durch die Göttliche Gerechtigkeit geschehen kann, dass die Kinder die karmische Last ihrer Eltern tragen, aber ebenso können die Kinder ihre Eltern auch von ihrer Last befreien. Wir können uns entscheiden, den Kreislauf der Sünden unserer Eltern zu durchbrechen. Für unsere Entscheidungen und Handlungen sind wir selbst verantwortlich und wir können unser Leben so gestalten, dass wir den Kreislauf des Karmas, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, beenden. Mit dem richtigen Gebrauch unseres freien Willens haben wir die Kraft, nicht zum Opfer der kollektiven Folgen durch die Sünden unserer Eltern zu werden. Obwohl du vielleicht durch dein familiäres oder über Generationen weitergegebenes Karma mit einer Behinderung geboren wurdest, bist du nicht darauf festgelegt, dich durch die Fehler deiner Eltern, Gemeinschaft, Kultur oder Gesellschaft bestimmen zu lassen. Du wirst die Fehler und den negativen Kreislauf nur dann fortführen, wenn du dich dafür entscheidest. Es ist nicht einfach, die im Unterbewusstsein verborgenen Muster zu durchbrechen, aber es ist möglich. Es ist möglich, die Schatten des kollektiven Unbewussten deiner Familie und Gesellschaft an das Licht zu bringen, damit sie zu deinem und zum höchsten Wohl deiner Nachkommen integriert werden können.

Denke daran, Eltern geben Anlagen weiter, keine Notwendigkeiten. Das ist eine gute Nachricht, denn sie zeigt, dass wir nicht den Sünden unserer Eltern folgen müssen. Wir können unseren freien Willen einsetzen und der Nachahmung ihrer negativen Tendenzen widerstehen. Die Tatsache, dass das Gesetz die Kinder für die Sünden ihrer Eltern bestraft, entbindet uns nicht von der persönlichen Verantwortung, von heute an die Art, wie wir denken, fühlen, sprechen, handeln und uns verhalten, positiv zu verändern. Wir sind Gott gegenüber für unsere Handlungen verantwortlich und können die Schuld nicht auf unsere Eltern oder jemand anderen schieben. Wir alle müssen uns den Folgen der karmischen Sünden früherer Generationen stellen und uns entscheiden, den Kreislauf zu durchbrechen. Es ist wichtig, mindestens drei Generationen der Familiengeschichte anzuschauen, um die Mechanismen hinter den sich wiederholenden Leidensmustern zu verstehen. Die meisten Menschen realisieren nicht, dass sie stärker durch die Fehler ihrer Vorfahren leiden als durch ihre eigenen Fehler. Wir müssen ein Verständnis dafür entwickeln, wie wir möglicherweise unbewusst Aspekte aus dem Leben eines Verwandten nochmals erleben. Neben dem tatsächlichen Leid der Eltern werden ererbte Traumata oft durch die Geschichten verstärkt, welche diese erzählen. Bei der Verarbeitung des Traumas kann es den Mitgliedern einer Familie helfen, die verschütteten Gefühle und Empfindungen ins Bewusstsein zu heben und nachzuvollziehen. Menschen, die sich das Leben nehmen möchten, können manchmal sehr mit ihren verstorbenen Familienmitgliedern verflochten sein. Oft ist der erste Schritt zur Heilung die Erkenntnis, dass ein Teil des Traumas, das wir durchleben, in der unausgesprochenen Familiengeschichte begraben liegt.

Dieser Rundbrief ist nur eine Einführung in ein Thema, dass so groß wie das Leben selbst ist. Das ist es, was die Göttliche Spirituelle Weisheit so faszinierend macht. Die Göttliche Spirituelle Weisheit stellt die fehlende Verbindung zu unserer Fähigkeit her, die Leere in uns zu füllen, die wir alle empfinden. Wenn wir mit der Göttlichen Spirituellen Weisheit arbeiten, können wir nicht nur die Zukunft der Erde beeinflussen, sondern auch die Sünden der Vergangenheit und die dunklen Erinnerungen löschen. Die Göttliche Spirituelle Weisheit und Harmonyum können den geschützten Raum und den Fluss der uneingeschränkten Liebe in unserer Familie wieder herstellen. Harmonyum und die Göttliche Spirituelle Weisheit sind ausgezeichnete Heilmethoden. Sie arbeiten an der Reinigung des elterlichen Karmas durch die Kinder und helfen uns zu heilen, indem sie uns den Ursprung unserer familiären Traumata und langjährige negative familiäre Muster erkennen lassen. Dies wird eines der Hauptthemen sein, die in den kommenden HarmonyumAusbildungen ausführlich behandelt werden. Die Göttliche Spirituelle Weisheit und das Naam erschaffen eine heilende, achtsame Atmosphäre, die unser Bewusstsein aktiviert und uns hilft, auf immer heilsamere Weise zu denken, zu fühlen, zu sprechen und zu handeln, und eine solch heilende Einstellung zu entwickeln, dass wir zu einem Segen für uns, unsere Umgebung und künftige Generationen werden.


Viel Liebe, Frieden und Licht,
das Rootlight Team

Most Recent Projects